Nach Motiven von Caroline Graham
© Studio VideoWeb Tschernitz
Überblick Staffel 1-10 Staffel 11-20 Staffel 21-22

108. Die Kunst stirbt zuletzt (A Dying Art)

Staffel 18, Folge 4 (90 Min.) Kaum hat Pitt verkündet, den Park in Brandons Sinne zu erweitern, wird auch er ermordet, wie wenig später der liebeslustige Künstler Lance Auden. Die Leichen beider werden bizarr-kunstsinnig drapiert. In Audens Skizzenmappe findet sich die Anleitung.
Inspector Barnaby Die auf den Romanen der britischen Autorin Caroline Graham basierende Krimiserie spielt in der idyllischen Grafschaft Midsomer. Bis zum Ende der 13. Staffel werden die Ermittlungen von Inspector Tom Barnaby (John Nettles) und seiner Assistenten in den Mittelpunkt gestellt. Dabei steht Barnaby bis zur sechsten Staffel Seargant Gavin Troy (Daniel Casey) zur Seite, später ermittelt zunächst Dan Scott (John Hopkins) und dann Ben Jones (Jason Hughes) gemeinsam mit dem Inspector. Barnabys Frau Joyce (Jane Wymark) hat es auch nicht leicht, bekommt sie ihren immer mit ruhiger Hand arbeitenden Mann doch viel zu selten zu Gesicht.

Nach der Eröffnung seines Skulpturenparks wird Brandon Monkford tot

aufgefunden – drapiert auf einer Statue von Lance Auden. Es gibt

Verdächtige im Überfluss. Tony Pitt, der alleinige Begünstigte in Brandons

Testament, hätte ein Motiv. Doch dann folgen weitere Leichen, befestigt an

Skulpturen. DCI Barnaby und DS Nelson müssen erkennen, dass hier jemand

„die Kunst des Todes“ darstellt und letztendlich alles einen viel tieferen Sinn

hat.

Brandon Monkford wird tot an einer Skulptur gefunden. Der reiche Kunstsammler hatte viele abgewiesene Künstler und das ganze Dorf gegen sich. Sein Besitz geht an das Verwalter-Paar Pitt.
zurück weier
Empfehlungen aus unseren Internet-Seiten
Death in Paradise Nord bei Nordwest
Heimat TV seines Vetters John Barnaby behandelt. Die Kunst stirbt zuletzt